Dienstag, 31. Mai 2011

er will

... das so, ehrlich!

dieser schräge perser ist eigentlich eine wasserratte.

sobald er das geräusch von einlaufendem badewasser hört, liegt er vor der badewanne.
(sozusagen eine pellzige fussmatte)

in dieser wachpostenhaltung wartet er dann, bis unser badevergnügen vorbei und das seine beginnt.

offensichtlich reicht ihm die eigene katzenwäsche nicht aus, und daher müssen wir ihn mit einer klitschnassen bürste seinen felloverall kämmen.

lautes schnurren und wälzen sind sein dank an uns (wenn wir ihn nicht aussreichend kämmen auch ein klammerbiß)







ps: lieber katzenschutzbund, ich weiß, die bilder mögen etwas befremdlich auf sie wirken,
deshalb können sie sich gerne vorort über die artgerechte haltung unseres persers überzeugen.

-> sollten sie eine dame schicken, sollte diese bitte auf das tragen einer strumpfhose verzichten,
die mag der kater nämlich nicht.

-> sollten sie einen herrn schicken, wäre es sinnvoll, wenn dieser mit geleerter blase das haus betritt.
sollte dieser umstand widererwartend wechseln, sprich: wenn der die gästetoilette aufsucht, hat er ein problem.
nein, nein... der kater geht nicht mit auf die toilette, so einer ist das nicht.

der kater wacht nur vor der toilette und jeder männliche neugast, wird dann knurrend/fauchend in schach gehalten.
... da kann einem der toilettengang recht lang werden.
hat etwas von maus... katze... mauseloch.

psII: das der kater und auch das rote fellchen eine große wasseraffinität besitzen, zeigt sich im übrigen auch an ihrem trinkverhalten. während des saufvorgangs, stehen sie entweder mit einer pfote im wasser, oder machen mit der anderen pfote wassertreten.

psIII: damit sie wirklich sehen, das wir unseren kater sehr respektvoll behandeln, wurden die letzten beiden fotos ohne zugeschaltetes blitzlicht aufgenommen. wir wollen ihn ja nicht verblitzdingens.

die liebe

viktoria und die natürlich nicht weniger liebe sarina von viktoriasarina, haben mir einen award verliehen.



vielen lieben dank euch !

wieder soll ich 1o dinge über mich verraten.

ok, mache ich, deshalb:

heute 1o dinge über mein verhalten in baumärkten

1. auch wenn ich beabsichtige nur ein paar schrauben zu kaufen, nehme ich einen einkaufswagen.

2. sonderflächen ziehen mich immer magisch an...

3. ... und selbst wenn ich keine 1o meter klettband benötige, kaufe ich es (der einkaufswagen ist eh leer und irgendwann brauche ich das klettband vielleicht)

4. in der farbenabteilung verbringe ich mehr zeit, als in einem schuhladen bei einem schuhkauf.

5. pflanzen kaufe ich nicht mehr dort, hab unschöne erfahrung gemacht... möglicherweise auch die pflanzen mit mir.

6. den herrn vom holzzuschnitt würde ich an jedem ort der welt, sofort wiedererkennen.

7. diese kleinen monitore, auf denen produkte angepriesen werden, regen mich auf.
sie sind meine persönlichen feindbilder!

8. manchmal mache ich mir einen spaß und stelle mich bewußt doof.
ich höre mir dann an, was der freundliche mitarbeiter vorschlägt.
wenn ich merke, dass er mir käse erzählt, "führe ich ihn vor" 
(hab meinem vater halt schon als kleines kind über die schulter gesehen)

ist nicht fair, weiß ich... macht aber spaß

9. ich liebe die außenlampenabteilung. 
ganz besonders das geräusch der bewegungsmelder, wenn das licht angeht.

10. die klingelabteilung ist auch ganz putzig, da darf man klingelmännchen spielen und keiner meckert.

so, und nun verändere ich einfach mal die spielregeln.

tagge nur eine person und die möge uns doch bitte 1o dinge über ihr eßverhalten erzählen.

#mrs petruschka, ganz ruhig ... dich verschone ich diesmal und reiche den kelch weiter an ...

kling... kling... kling (hier denken wir uns jetzt das geräusch einer gabel, die an ein glas schlägt)

emily-van-der-hell.blogspot

ich freue mich auf deine beichte ;-)

Montag, 30. Mai 2011

szenen einer ehe

...oder: auch männer brauchen nagellack!

vorweg: nagellack ist das abfallprodukt der autoindustrie.

nachfolgende unterhaltung fand im spätherbst 2o1o statt.

mein mann machte meinen wagen wintertauglich und stürmte ins haus:

er: "wo hast du denn den lackstift von deinem wagen ?"

ich: "hab keinen stift... wozu auch ?... hab ja keine macken im lack"

er: "jetzt schon"


kammerflimmern! 

während ich zum auto ging, stieß ich dann recht unschöne flüche aus,

die ich jetzt aber nicht wiederhole, sonst müsste ich den blog auf 'erwachseneninhalte' umstellen.

am wagen angekommen sah ich nichts, aber man gatte zeigte auf 4 ca. 1mm x 1mm große macken.

ich hätte es unter ... hüstel ... "fliegenschiss" verbucht. 

mein gatte sah aber dahinter die 'grundlage für eine beginnende korrosion'.

öh?

damit mein treuer weggefährte (hier meine ich meinen wagen) nicht einen spontanen rostinfakt erlag,

holte ich aus meinem spielzimmer einige dinge.

genauer: feines sandpapier ... 

noch genauer: eine nagelfeile 3 flaschen nagellack (bei denen ich annahm, sie könnten die wagenfarbe haben) und ein fläschchen klarlack.



mit ein paar handgriffen waren diese "gigantischen" macken dann unsichtbar.

dies, die etwas längere vorgeschichte und was sehe ich letzte tage?

auf der fensterbank neben der haustür stand doch tatsächlich ein nagellack von mir,

exakt in der lackfarbe vom wagen meines mannes.

ich habe ihn aber nicht dort abgestellt.

inspiriert von diesem vorfall, griff ich heute deshalb zu meiner autolackierung:












nun traf das ein

... von dem ich ausging, das es nicht eintreffen würde.

die stühle reichen nicht, im prinzip bräuchten wir knapp 3 dieser privatblogs.



losverfahren finde ich beknackt und indiskutabel,
deshalb nahm ich nach längerer diskussion mit meinem angetrauten, dessen vorschlag an:

"entspann dich, laß alles beim alten (jain, damit ist er teilweise auch gemeint)... notfalls kümmere ich mich darum"

also, soll es so sein.

nun aber noch ein ernstes wort an die stillen leser:

ihr habt mich doch arg überrascht, und meine kalkulation ziemlich über den haufen geworfen.

natürlich könnt ihr auch weiterhin so still sein 
(hier zählt ja schließlich nicht die mündliche mitarbeit ;-)), 
aber das wäre schon sehr schade, denn einige haben recht amüsante ansichten.

LG... jetzt lackiere ich mir aber wirklich die nägel... schepp' eure mails in den papierkorb und gehe meinen häuslichen tätigkeiten nach. (falls es urplötzlich bei euch regnen sollte, jepp... ich war dann der auslöser, die fenster sind heute dran ;-))

Sonntag, 29. Mai 2011

auch ich

... mache dicht

zukünftig braucht ihr zum lesen meines blogs ein passwort.



leider ist die leserzahl eines privatblogs auf 1oo stück begrenzt.

angesichts der momentanen 337 leser könnte es etwas eng werden,
aber vermutlich sind darunter viele leser, die sich seinerzeit nur wegen des gewinnspiels registriert haben.

(hoffe das zumindest, ansonsten ... upps!... dann hab ich ein problem)

da aber eh immer die gleichen leser kommentieren, müßten die stühle sicherlich reichen ;-)

wer also weiterhin mitlesen bzw kommentieren möchte, mailt mir bitte seine mailadresse.

wichtig:
ihr müßt ein google konto besitzen, ansonsten kann ich euch leider nicht freischalten.
... sorry, das ist nicht meine regel, sondern die von blogger :-(

Freitag, 27. Mai 2011

wieso fotografiere

... ich eigentlich mein tagesoutfit,

wenn ich es dann vergesse zu posten?

von gestern :







ps: eigentlich ist das die rückseite des kleides, aber ich trage es bewußt falsch.

weshalb?
1. weil sich meine haare immer in den knöpfen verheddern
2. ich jedesmal meinen mann bitten muß: "bitte, kannst du mir mal das kleid zu machen?"
nee, das mag ich nicht!

ps II: jepp, ich weiß... das kleid ist leicht verknittert, aber kniet ihr mal am grab, kratzt opa auf und wässert oma.

Donnerstag, 26. Mai 2011

gleich 2

... awards verlieh mir das fräulein lara aus dem fernen shanghai.





vielen lieben dank, ich fühle mich sehr geehrt.

nun soll ich wieder 1o dinge über mich verraten...

1. ich bin kein handy-junkie

2. wer mir eine sms schickt, muß damit rechnen, daß ich diese erst wochen später auf meinem handy finde.

(an dieser stelle, danke liebe joana: ja, auch ich wünsche dir frohe ostern... liebe suse, wieso schickst du mir die handynummer von deinem mann? soll ich ihn jetzt stalken?)



3. ich bin ein nachtmensch!

4. ich trage gerne die kleidung meiner jungs... aber nur die oberteile!

5. ich liebe schräge postkarten und verschicke sie bevorzugt an freunde.



6. ich versuche seit jahren meinem mann zu erklären, dass die schmutzwäsche nicht nur in schwarz und weiß unterteilt wird, sondern auch in farbe.

(einer der gründe, weshalb ich bevorzugt schwarz trage, nachdem meine weiße lieblingsbluse das bunte rosenmuster der bettwäsche trug,
da mein gatte, freundicherweise alles zusammen in die maschine packte)

7. ich mag klare ansagen.



8. bei sätzen die mit: "xx hat auch gesagt, dass du.." beginnen, schalte ich sofort in den ignore-modus.



9. ich liebe altes spielzeug!



1o. ich würde gerne jemanden um verzeihung bitten, aber traue mich nicht sie anzurufen.



so, und nun reiche ich den award weiter an

- meine lackschwester vere tu, weil sie in letzter zeit so still ist
- meine zweite lackschwester mrspetruschka, die mich jetzt sicherlich haßt, 
da sie eh schon so sehr beschäftigt ist.
sparklingtrees, weil ich ihren neuen header mag

jetzt reichts

... ab sofort gibt es hier nur noch alles klein.

tschüß, majuskeln!

als mensch, der es bis heute nicht schaffte mit 1o fingern zu tippen,
quäle ich mich nicht länger herum.

außerdem nehme ich jedesmal die uhr & den ring von der linken hand ab,
weil mich das geklapper nervt (wenn sie gegen die handauflage schlagen)
ist bei mir halt so!?

und wenn ich den rechner dann verlasse... stehe ich plötzlich ohne uhr im discounter/baumarkt/gartencenter und muß wildfremde menschen nach der uhrzeit fragen
(kommt im baumarkt immer doof an, "nee, ich wollte wirklich nur die uhrzeit wissen" ... "das ist jetzt keine anmache"... "nein, ich möchte ihre telefonnummer nicht).

oder ich haste eiligst zur kasse, um auf dem kassenbon nicht den rechnungsbetrag, sondern die uhrzeit zu prüfen, weil ich doch das kindelein pünktlich von der schule abholen muß...

nee, das ist doof, so ohne uhr.

ein weiterer grund:

sobald ich am pc hocke, muß ich immer eines meiner fellmonster wegschubsen (da sie offensichtlich eifersüchtig auf die schwarze flimmerkiste, die so schöne wärme abgibt und auf der man so klasse milch-treten machen kann; sind)

... manchmal muß ich mit der linken hand (kommt ja bekanntlich von herzen) meinen mann auch hauen,
wenn er auf den monitor sieht und einen debilen kommentar dazu abgibt.

ihr seht das doch hoffentlich ein (ja, auch das ich ihn dann hauen muß).

das geht jetzt nicht gegen euch, liebe leser... denn ich weiß ja, kleinschreiben ist eigentlich unhöflich.

ps: kommt mir nicht mit dem spruch "wozu 'ne uhr? dafür hat man doch ein handy!".
argh! von meiner handy aversion erzähle ich ein anderes mal

Mittwoch, 25. Mai 2011

Mein heutiger Liebling

...  in der Jumbogröße, ist ein unkomplizierter Begleiter im Frühjahr/Sommer.

Dank des robusten Caviarleders ist sie auch unempfindlich.



Da kann das Kindelein gerne drei Kugeln Schlumpfeis, Spaghetti mit reichlich Tomatensoße,
oder was auch immer Lecker-Flecken-macht essen und dabei meine Tasche halten.

Das Gleiche gilt für den Herrn Gatten. Zack ... Rotwein auf meine Tasche, alles kein Problem!

Ist alles schon passiert und die Tasche nahm es den beiden Jungs nicht übel 
(Ich für eine klitzekleine Schrecksekunde aber schon)

Wem die Tasche zu langweilig ist, auch dafür hätte ich eine Idee.

Buntes Tuch dran und schon wirkt die Tasche wieder anders (praktischerweise hätte das Kindelein dann auch sofort eine Serviette)



Mit einem Anhänger kann man die Tasche natürlich auch aufpeppen, zb mit einem Schlüsselanhänger des gleichen Herstellers.



Natürlich kann auch zum Entsetzen seiner Umwelt, etwas Schräges angebracht werden.



Ich mag sie, die unkomplizierte Tasche, sie passt zu allem, ob sportlich, ob chic... nur zu meinem Mann passt sie nicht, an ihm sieht sie reichlich bescheuert aus. ;-), aber das ist auch gut so!

Mistral vs Morning Rose

In der linken Ecke 'Mistral' aus der Collection 2o1oP... in der rechten Ecke 'Morning Rose' aus der Collection 2o11P.





PS: Und weil Silvie auf ihrem Blog Puderperle, alles schön ausführlich verglichen hat,
besuchen wir sie jetzt -> Bitte hier entlang

Dienstag, 24. Mai 2011

Taufrisch

... aus der Parfümerie meines Vertrauens,

auf meine Nägel.














Montag, 23. Mai 2011

Dritte Stunde

... Flaschenkunde.

Thema: Kartonagen



Alte Kartonage:



Heutige Kartonage:



Special Kartonage bei Lacken mit Nummern:



Special Kartonage bei Lacken ohne Nummern:




Kartonage bei Le Duos (Lack + Topcoat)



Bei der Kartonage der Nagelschutz-Serie (Topcoat, Unterlack) ist der Streifen silber,
statt gold.
(Auch der Kappendeckel hat eine silberne CC Prägung, anstatt weiß)

Sonntag, 22. Mai 2011

Das Kindelein

... bespaßt den Kater, bzw der Kater die Bären, bzw die Bären mich...





Freitag, 20. Mai 2011

Palpitant

... ist schon arg gruselig.

Je nach Lichteinfall, schimmert der Lack lila, gold, braun... was auch immer...